Fremdsprachen lernen – eine lohnende Investition

Fremdsprachen lernen – eine lohnende Investition


Auch für Meister, Fachwirte und Co. ist nach der Aufstiegsfortbildung noch nicht Schluss mit dem Lernen. Heute wandelt sich alles so schnell, dass es für die Karriere von großen Vorteil ist immer auf dem Laufenden zu bleiben. Fremdsprachen sind in Sachen Weiterbildung sehr beliebt. Mit Recht, denn es gibt heute sehr viele Berufe, in denen gute Fremdsprachenkenntnisse gebraucht werden.

 

In der Praxis lernen, bringt am meisten

Es gibt Dinge im Leben, die lernen wir in der Praxis einfach besser. Zu diesen Dingen gehören auch Fremdsprachen. Es bringt nichts nur auf Kurse bei der VHS oder gar auf ein Fernstudium zu setzen. Als Grundlage und auch zum Ausbau der Kenntnisse sind solche Kurse schon gut. Aber wirklich effektiv lernen, kann man Fremdsprachen am besten bei einem Kurs direkt im Ausland oder auch bei einem zeitlich befristeten Job im Ausland. Visas United hilft einem bei der Visumbeschaffung, aber bietet keine Kurse im Ausland an.

Berufstätige tun sich da nicht ganz so leicht, das weiß ich auch. Dennoch gibt es heute Möglichkeiten wie verlängerte Urlaube etc.

 

Telefon und Internet als Alternative

Internet und Telefon können den persönlichen Kontakt vielleicht nicht ganz, aber doch zu einem relativ großen Teil ersetzen. Wenn sie es wegen ihrer Berufstätigkeit nicht schaffen, einen Sprachkurs im Ausland zu machen, dann können sie sich auch über das Internet Kontakte in ihrer Zielsprache suchen. Sie müssen dann immer regelmäßig mit diesen Personen über Telefon, Skype usw. Kontakt halten, um in die Sprache eintauchen zu können. Wenn sie so viel praktische Erfahrung sammeln, dann bringt sie das natürlich auch beruflich weiter. Am besten ist das Ganze, wenn sie ihr Gesprächspartner oder ihre Gesprächspartner immer wieder berichtigen, wenn sie Fehler machen. Neben der direkten Erfahrung im jeweiligen Land, sind Telefon und Internet wirklich tolle Tools zum Lernen.

 

Meistens brauchen Sie Englisch

Chinesisch, spanisch aber auch russisch und portugiesisch sind Sprachen, die sich sehr oft ganz gut im Lebenslauf machen. Die wichtigste Sprache von allen Sprachen, ist aber die englische Sprache. Dazu braucht man sich eigentlich nur mal die Stellenanzeigen anschauen. Je besser ihre Fähigkeiten darin sind, desto besser ist das natürlich. Aber denken sie bitte nicht, dass sie das auf ein paar Wochen lernen. Sicherlich stellen sich erste Grundlagen schnell ein. Allerdings braucht es für fließendes oder gar verhandlungssicheres Englisch doch ein paar Monate oder gar Jahre. Je öfter sie das Ganze verwenden und je besser sie in die Fremdsprache eintauchen, desto schneller und besser werden sie auch lernen.

 

Kurse, Bücher und Co. als Grundlage nutzen

Ich habe oben geschrieben, dass sie eine Sprache am besten bei der direkten Nutzung dieser lernen. Sie können aber nicht immer in ein Land reisen, nur um eine Fremdsprache zu lernen. Auch ein Gesprächspartner ist nicht immer zur Hand. Daher sollten sie wenigstens als Grundlage auf gute Sprachkurse aus VHS oder vielleicht sogar Fernstudium setzen.

Neben oft teuren Kursen, können sie natürlich auch auf Bücher und sogar Videos bauen. Einer der größten Vorteile an dieser Art der Wissensgewinnung ist, dass sie zeitlich flexibel sind. Das heißt sie können wirklich tief in die Materie eintauchen, was bei Fremdsprachen ja schon wichtig ist. Es bringt nichts, nur mal ein bisschen zu lernen und auf gute Erfolge zu hoffen.

 

FAZIT: Fremdsprachen sind in vielen Berufen sehr wichtig. Daher lohnt es sich auch für Meister, Fachwirte und Co. zumindest in der Fremdsprache Englisch fit zu werden. In diesem Artikel haben sie einige Wege kennengelernt, wie sie das schaffen können.

 

 

 

Have any Question or Comment?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.