Mit jeder Projektmethode erfolgreich?

Mit jeder Projektmethode erfolgreich?


 

Projektleiter gehören zu den wichtigsten Leistungsträgern in unseren Unternehmen. Erfahrung ist wohl der wichtigste Baustein, den man in diesem Beruf haben sollte. Doch was macht einen guten Projektleiter aus? Ist ein Projektleiter mit jeder Methode erfolgreich? Mit diesem Artikel möchte ich mich an der Blogparade von www.projektmagazin.de beteiligen.

 

Welche Projektmethoden gibt es?

In diesem Abschnitt möchte ich Ihnen ein paar ausgewählte Projektmethoden vorstellen. Es geht darum, dass sie erstmal wissen worüber wir hier überhaupt schreiben, bevor es an die Frage geht „Ist ein Projektleiter mit jeder Methode erfolgreich?“

Bei einer Projektmethode oder auch Projektmanagementmethode geht es darum, eine standardisierte Herangehensweise ein Projekt zu benutzen um dieses mit Erfolg zu meistern. Dabei muss sich eine Methode nicht immer an ein ganzes Projekt richten, sondern kann sich auch nur auf Teilbereiche beziehen.


Bei Wikipedia heißt es dazu:

Eine Projektmanagementmethode ist eine formalisierte und standardisierte Herangehensweise an Projekte, die insbesondere eine konkrete Ausgestaltung des Projektmanagements – im Ganzen oder bezogen auf Teilaspekte – vorschreibt.

 

Die Netzplantechnik:

Eine Methode die früher von Hand gemacht, heute in aller Regel nur noch ein Teil von verschiedenen Programmen ist, ist die Netzwerktechnik. Dabei geht es darum ein Projekt in kleine Pakete zu zerlegen und diese dann zeitlich einzuschätzen und in Abhängigkeit zu ordnen.  Es handelt sich dabei also um eine Methode, bei der vor allem die zeitliche Steuerung im Vordergrund steht. Aufbereitet wird das ganze grafisch.

 

Kanban

Eine weitere Methode aus dem Projektmanagement ist Kanban. Was es darüber zu wissen gibt ist, dass es sich dabei eigentlich um eine Methode handelt, die aus dem Prozessmanagement kommt. Sie wird aber dennoch wegen der klaren und übersichtlichen Darstellung durch Kateikarten und Co. in Projekten verwendet.

Weitere Projektmethoden sind u.a.:

  • Lean Project Management
  • Meilensteintrendanalyse
  • Projektstrukturplan
  • ABC-Analyse
  • Portfoliotechnik
  • Konfliktwolke

 

Doch ist ein guter Projektleiter mit jeder Methode erfolgreich?

Meiner Meinung nach, spielen Erfahrung und fundiertes Wissen die wichtigste Rolle für den Erfolg eines Projekts. Wer schon mehrere Projekte erfolgreich beendet hat, wird es in der Regel auch wieder tun.

Die Grundlage neben Erfahrung ist das Wissen darüber, wie man zum Ziel kommt. Fachwissen ist schon auch wichtig, aber nach meiner Ansicht weniger wichtig, wie dieses Wissen. Denn fehlendes Fachwissen kann man sich schneller aneignen, als das Wissen über bestimmte Methoden. Das sehe ich ja auch aus meinem Berufsleben. Ein Projektleiter der diese grundlegenden Faktoren in ein Projekt mitnimmt, wird also sicherlich auch wissen wann welche Methode am besten geeignet ist und dann ist es auch egal welche es ist. Meine Antwort auf die Frage „Ist ein guter Projektleiter mit jeder Methode erfolgreich“, ist ein klares JA.

Einen wirklich sehr ausführlichen und tiefgehenden Artikel zu diesem Thema, finden Sie auch hier. Der Artikel heißt „Erfolgreiche Manager kümmern sich nicht um Methodik“.

Verantwortung für Erfolg bleibt immer beim Anwender einer Methode,
niemals bei der Methode

So heißt es auf der Seite. Ich denke, dass man es eigentlich nicht besser schreiben kann. „Es geht um das Auswählen einer passenden Methode. Ein Hammer ist ja auch nicht deshalb als Werkzeug grundsätzlich unbrauchbar, nur weil ich mit diesem keine Schrauben in die Wand drehen kann“, so schreibt der Autor im weiteren Verlauf des Artikels.

 

 

 

 

Have any Question or Comment?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.